Außer sich

von Sasha Marianna Salzmann

gelesen
„Ich kenne viele mit meiner Biografie, sie haben andere Kerben in ihrem Gesicht, tragen andere Kleidung, spielen Musikinstrumente, essen bei ihren Eltern am Sonntag Heringssalat, können danach die Nacht durchschlafen, fahren in den Süden, um Urlaub zu machen, und kehren am Ende des Sommers an Orte zurück, die sie Zuhause nennen. Für mich dagegen verschwimmen die Bilder, und ich lande immer wieder bei Vermutungen darüber, wie die Straßen hießen, in denen ich nie gewesen bin.

eingeschätzt
Auf jede Generation einen empathischen Blick gerichtet, auf jeder Seite ein einzigartiges Lesevergnügen, auf jeden Fall ein ausgezeichneter Debütroman.

www.suhrkamp.de

 

Werbeanzeigen