Der Ort

von Andreas Maier

gelesen
„Alles war von mir genommen, ich hatte keinerlei Fragen, es gab keine Notwendigkeiten, etwas hatte sich plötzlich aufgelöst. Im Zentrum dieser Empfindung stand übrigens zunächst gar nicht Katja Melchior, sie stand ja nur schräg an mir, aber durch ihre Schulter, ihr Schulterblatt und ihre Hand erfolgte in diesem Moment die vielleicht größte Operation, die man seit meiner Geburt an mir vorgenommen hatte. Das Gefühl, das mich durchströmte und von Katja ausging, fühlte sich an wie eine komplette Ruhe. Dieses Gefühl war für mich völlig neu. Als drehe man den Ton weg, und alles wird still.“

eingeschätzt
Die Ortsumgehung, die erste Liebe, die Betrachtung einer Unterhose und schließlich das Finale in einem Bierzelt mit Helmut Kohl – das alles steckt im vierten und großartigen Band der Familien- und Heimat-Saga von Andreas Maier.

vorgelesen
… wird ein Auszug des Romans am 14.05.2016 um 13.00 Uhr im Kleinen Zelt auf dem
42. OPEN OHR Festival.

www.suhrkamp.de

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s